Geschichte

Mentoring Programm Tandem

Das Programm Tandem ist eine Initiative des Amts für Arbeit und Wirtschaft St.Gallen, des Migros-Kulturprozent, der Pro Senectute St.Gallen und benevol St.Gallen. Tandem ist ein hervorragendes Beispiel der Kooperation zwischen der öffentlichen Hand, der Privatwirtschaft, Non-Profit-Organisationen und freiwilligem Engagement.

Tandem läuft sehr erfolgreich seit 2005 in St.Gallen, seit 2010 in Schaffhausen, seit 2015 in den Kantonen Aargau und Kanton Baselland. Erfahrene Mentorinnen und Mentoren unterstützen erwerbslose Personen bei der Stellensuche.

2019 Gründung Tandem Schweiz

Am 1.1.2019 übergab die Trägerschaft des Kantons St.Gallen, welche die Ausweitung des Mentoringprogramms in weitere Kantone stets gefördert hat, die Obhut an Tandem Schweiz.

Tandem Schweiz, als Interessengemeinschaft, besteht aus den Trägern der kantonalen Mentoringprogramme. Aktuell sind dies die benevol-Stellen aus den Kantonen St.Gallen, Schaffhausen, Aargau und Baselland. Diese führen erfolgreich das Programm Tandem – ein Mentoringprogramm zur Arbeitsintegration.

Tandem Schweiz begrüsst die Verbreitung des Mentoringprogramms Tandem in andere Kantone. Für die Durchführung beauftragen die Kantone einen geeigneten Träger. Dieser führt das Mentoringprogramm autonom. Bedingung für die Einführung von Tandem ist die Einhaltung der Qualitätsstandards von Tandem Schweiz.

2015 Die Kantone Aargau und Baselland führen das Mentoring Programm Tandem 50 plus ein

Die Themen «Ältere Arbeitnehmende» und «50 plus» standen immer häufiger auf dem politischen Tablet. Es wurde nach Möglichkeiten gesucht, um Stellensuchende 50 plus bei der Wiedereingliederung zu unterstützen. Aufgrund des Erfolgs im Kanton St.Gallen lancierten daher auch die Kantone Aargau und Baselland das Mentoring Programm Tandem 50plus.

2012 Tandem St.Gallen lanciert Tandem Plus

Tandem Plus ist ein Mentoring-Programm für Menschen, die während mehr als zwölf Monaten nicht in einem Arbeitsverhältnis standen und den Einstieg oder Wiedereinstieg in die Arbeit suchen (Beitragsbefreite). Als Antwort auf die erschwerten Bedingungen der Stellensuchenden beim Einstieg oder Wiedereinstieg ins Berufsleben ist Tandem Plus im November 2012 gestartet.

2011 Mentoring Programm Tandem im Kanton Schaffhausen

Ab 2011 wird im Kanton Schaffhausen im Rahmen des jobjäger-Programms (ein Programm für Hochqualifizierte) das Mentoring Programm Tandem angeboten.

2004 Entstehung aufgrund der Jugendarbeitslosigkeit

Bei der Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit bietet die Arbeitslosenversicherung (ALV) verschiedene Arbeitsmarktliche Massnahmen an, um versicherte Personen rasch und nachhaltig in den Arbeitsmarkt einzugliedern. Für junge Erwachsene sind insbesondere die Berufspraktika sowie Übungsfirmen und Standortbestimmungs- und Bewerbungskurse geeignet. Für eine steigende Zahl von jungen Erwachsenen mit schlechten beruflichen aber auch persönlichen Voraussetzungen können neben den bestehenden Arbeitsmarktlichen Massnahmen individuelle Angebote sinnvoll sein. Aufgrund einer AMOSA-Studie (Arbeitsmarktbeobachtung Ostschweiz, Aargau, Zug) hat sich das Amt für Wirtschaft und Arbeit des Kantons St.Gallen im Jahr 2004 entschieden, zusammen mit dem Migros-Genossenschafts-Bund, Direktion Kultur und Soziales, benevol St.Gallen und Pro Senectute des Kantons St.Gallen ein Mentoring-Pilotprojekt für junge Erwachsene zu lancieren (Tandem 18 plus). Das Pilotprojekt wurde im Jahr 2006 durch die pädagogische Hochschule Zürich begleitet und ausgewertet.